Okzitanien: Cote Vermeille – Sommer 2018 mit Flügen ans Meer

Der Sommer 2018 darf kommen! Endlich kann die Sehnsucht nach der Traumküste der Cote Vermeille gestillt werden. Air France bietet für die Sommermonate eine Flug-Verbindung von vier deutschen Großstädten nach Perpignan.

Als Cote Vermeille („die leuchtend rote Küste“) bezeichnet man den Küstenstreifen am Mittelmeer in Südfrankreich im Roussillion. Diese traumhafte Küste erstreckt sich bis zur Grenze nach Spanien. Dort schliesst sich an dann die katalanisch-spanische Costa Brava an.

Zur Erinnerung:  Am 1. Januar 2016 fusionierte die Region Languedoc-Roussillon mit der benachbarten Region Midi-Pyrénées zur Region Okzitanien. Berühmt sind nicht nur die langen Sandstrände, sondern auch die imposanten felsigen Küstenstreifen. Südfrankreichs bekanntesten Badeorte Le Barcares, Toreilles, Sainte Marie Plage, Canet-Plage, Saint Cyprien und Argeles-Plage reihen sich wie an einer Perlenkette auf.


Vom 16. Juli bis 2. September 2018 bietet Air France fünf wöchentliche Verbindungen vom Flughafen Paris Charles de Gaulle nach Perpignan. Dank der der ausgesprochen kurzen Umsteigezeiten ist die sonnige Vermeille-Küste ab München, Düsseldorf, Berlin und Hamburg bequem und schnell erreichbar. City-Trips, um in Perpignan die Sardana zu tanzen oder den Palast der Könige von Mallorca zu besichtigen, sind ebenso verlockend wie auf den Spuren von Matisse und Derain im Fischerstädtchen Collioure zu wandeln, den Süßwein von Banyuls zu probieren oder in Argelès-sur-Mer einfach nur am Strand die Sonne zu genießen. Die Embraer-Maschinen von Air France mit jeweils Platz für 100 Passagiere verkehren montags, donnerstags, samstags und sonntags, es sind damit auch ideale Flugverbindungen für den kleinen Urlaub zwischendurch.

Weitere Info´s:  www.tourismus-Okzitanien.de

Quelle: Ducasse – Schetter

Fotos: Copyright  Laurent Lacombe  /