Sète  – das Venedig Frankreich´s

Sète liegt zwar an der Côte d’Azur – ist aber ganz, ganz anders!
Sète kann und darf man nicht mit anderen Städten an der Côte d’Azur vergleichen! Unabhängig vom „Outfit“ muss zunächst festgestellt werdern………

Sète ist ein Insel – umringt vom Meer und dem Binnenmeer („Étang de Thau“) Sie liegt im Mittelmeer mit ihrem alten Hafen, ihren Kanälen, ihren Brücken und ihren Wohnhäusern mit schönen farbigen Fassaden. Deshalb trägt sie auch den Beinamen: Venedig des Languedoc.
Vor 350 Jahren – also 1666 – hat Ludwig XIV – „Sette“ zum Hafen seiner Schiffe macht. Niemals hätte der Sonnenkönig daran gedacht ein Venedig des Languedoc zu schaffen.IMG_6970

 

 

 

 

 

Doch die engen Gassen der verschachtelten Quartiere, die einIMG_6972em vom Canal Royal her über die Rue Rapide, die Rue des Marins oder die Rue des Pêcheurs zur Grande Rue Haute, zur Kirche Saint-Louis und von dort zum Mont St. Clair führen, erinnern eher an süditalienische Hafenstädte. Auch wenn Sète schon immer weniger Brücken als die italienische Lagunenstadt besass, keine Stadt in Südfrankreich ist aber von so vielen Wasseradern durchzogen und hat so viel italienisches Altstadtflair wie Sète.

Fotos A. Modery       

 

Schreibe einen Kommentar